Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Info-Panel

VfB Reichenbach/Fils - SGM ReDiGo 3:5 (1:3)

Spielbericht A-Juniorinnen vom 16.05.2015
VfB Reichenbach/Fils - SGM ReDiGo 3:5 (1:3)
14. Spieltag

Am gestrigen Samstag, dem 16.5.15, erfolgte der Anstoß zum letzten Saisonspieltag unserer A-Juniorinnen in der Kreisstaffel 1. Die Partie wurde beim besser platzierten VfB Reichenbach/Fils ausgetragen. Nach der knappen Niederlage gegen die SGM FC Esslingen/TSV Baltmannsweiler, wollten sich unsere Mädels mit einem Sieg aus der Saison verabschieden und einen ordentlichen Saisonabschluss hinlegen.

Wie erwartet starteten unsere Gegner anfangs stark und konnten auf ihrem heimischen Kunstrasen, in der 4. Spielminute, durch einen Stellungsfehler den Führungstreffer für sich entscheiden. Nach kurzer Eingewöhnungsphase an die Platzverhältnisse, fanden unsere Mädels immer mehr ins Spiel und konnten den Anschlusstreffer durch Catharina Gröner in der 20. Spielminute erzielen. Unsere Mannschaft agierte nun gefestigter und strukturierter beim Spiel in Richtung Tor. In der 38. Spielminute konnte Luisa Vögele, durch schöner Vorlage von Sarah Hohmann, ihre Stürmerqualitäten unter Beweis stellen und brachte unsere Mädels in Führung. Zahlreiche gute Torchancen häuften sich bis zum Halbzeitpfiff nun auf beiden Seiten. Die erforderliche Cleverness lag hierbei allerdings auf unserer Seite und so konnte Sarah Hohmann vor dem Pfiff noch einmal die Führung zum 1:3 ausbauen.

Nach anstrengenden 45 Minuten konnten sich die Spieler in der Halbzeitpause neu ordnen und zeigten trotz der Führung, in der Kabine, keinerlei Überheblichkeit.

Durchgang Zwei begann weiter mit hohem Vorwärtsdrang und unserer Mannschaft war der Wille zum Erfolg deutlich zu verspüren. In der 52. Minute, konnte die frisch eingewechselte Maren Liebler einen Abpraller vom gegnerischen Torwart nutzen und stellte das Ergebnis auf 1:4. Keine vier Minuten später setzte Sarah nach und verwandelte eine Vorlage von Catharina zum 1:5. Der VfB lies trotz dieser deutlichen Führung nicht locker und gewann nun immer mehr Spielanteile. In der 61. Spielminute nutzten diese unsere zumeist offensive Spielweise und konterten zum 2:5. Im weiteren Spielverlauf, kam es auf Seiten des Unparteiischen zu strittigen und kuriosen Pfiffen, bei dem die Nerven der Trainer und Spieler auf die Probe gestellt wurden. In den letzten Spielminuten lieferten sich beide Mannschaften einen Schlagabtausch, bei dem unser Torwart Emma Nelis immer wieder den Ball von der Linie kratzen musste. In der 88. Spielminute konnte die Heimmannschaft das Ergebnis noch einmal auf 3:5 verkürzen, dies änderte aber nichts mehr am verdienten Auswärtssieg und dem Endstand von 3:5.

Dieser Sieg war nur durch eine gestaffelte Mannschaftsleitung möglich, bei der jeder einzelne Spieler seinen Beitrag dazu geleistet hat.
Es spielten: Emma Nelis, Aleyna Memis, Jana Heumüller, Kira Moser, Kim Lube, Julia Gansloser, Fadime Winter, Luisa Vögele, Sara Gorska, Sarah Hohmann, Magdalena Mozer, Catharina Gröner und Maren Liebler

Das Trainergespann und die gesamte Mannschaft blickt auf eine vergangene, durchwachsene Saison, bei der Trainingsbeteiligung und Einsatz nicht immer konstant hoch blieben. Trotzdem gelang es mit viel Einsatzbereitschaft und Wille, Fortschritte im Training zu erarbeiten und dabei vor allem auch als Team immer besser zusammen zu wachsen. Dies weckte auch das Interesse neuer Spielerinnen, die sich dem Team anschlossen und toll integriert wurden. Allein die Ergebnisse fehlten, um auch in der Tabelle etwas vor Augen zu haben.

In der kommenden Saison muss das Team auf Grund der Altersklasseneinteilung auf Spieler verzichten, die der Mannschaft sehr geholfen haben. Für die gezeigten Leistungen möchten wir uns im Namen der ganzen Mannschaft bedanken und wünschen euch für die kommenden Herausforderungen im neuen Team viel Erfolg.

Mit dem Anspruch weiterhin konsequent Fortschritte erzielen zu wollen, um in der nächsten Spielzeit weitere Erfolge zu erzielen, wird weiter Gas gegeben und die Erfahrung aus dieser vergangenen Saison genutzt. Mit dem geglückten Saisonendspurt im Rücken gibt es dazu einen weiteren Antrieb.

Besonderen Dank auch an die Eltern und Fans für die geleisteten Fahrdienste und die tolle Unterstützung während den Spielen, die für den Erfolg der Mannschaft unerlässlich sind. Danke !!!!

SGM ReDiGo - FC Eschach 6:2 (5:1)

Spielbericht A-Juniorinnen vom 9.5.2015
SGM ReDiGo - FC Eschach 6:2 (5:1)
6. Spieltag

Nach dem die SGM ReDiGo das letzte Heimspiel gegen den VfL Kirchheim mit schwacher Leistung bestritt, konnte sie im gestrigen Spiel gegen den FC Eschach einiges wieder gut machen und holte sich mit einer gelungenen Mannschaftsleistung die hochverdienten drei Punkte.
Bereits in der ersten Spielminute konnte Sarah Hohmann durch eine schöne Vorlage von Fadime Winter die Mannschaft in Führung bringen. Kurz darauf war es wieder Sarah, die durch ein perfektes Zuspiel von Jana Heumüller nur noch den Ball ins gegnerische Tor schieben musste. Bereits jetzt wurde sichtbar, dass die gesamte Mannschaft hochmotiviert und von Beginn an konzentriert war. Mit einem schönen Dribbling über die linke Außenbahn, bewies Aleyna ihre Schnelligkeit und erweiterte die Führung anschließend mit einem platzierten Schuss zum 3:0.
Nach einer kleinen Umstellung der 4er Abwehrkette auf nur noch 3 Verteidiger, konnte die Mannschaft mit einem zweiten 6er nun noch mehr in Richtung Tor agieren und behielt im Mittelfeld stets die Oberhand. In der 25. Minute verpasste Luisa Vögele nur knapp die Chance zum Tor, legte aber durch den abgewehrten Ball vom gegnerischen Torwart eine Vorlage für Sara Gorska, die diese zum 4:0 verwandelte. In der 37. Spielminute nutzten die Gäste einer ihrer wenigen Torchancen und verkürzten das Ergebnis auf 4:1. Kurz vor der Halbzeitpause beantwortete Aurora Ragusa dieses Gegentor mit einem schönen Treffer und dem Halbzeitstand zum 5:1.
In der zweiten Hälfte nahmen unsere Mädels ein wenig den Fuß vom Gas und die Gäste hatten nun auch ein wenig mehr vom Spiel. Durch einen wohlgemerkt schönen Freistoßtreffer, konnte Eschach zwar das Ergebnis noch einmal verkürzen, dieser sollte aber der letzte gewesen sein. Durch schöne Zusammenspiele und mehrmalige Abschlüsse aufs gegnerische Tor, war sichtbar wie torgefährlich jeder einzelne unserer Spieler ist. In der 74. Spielminute war es Kira Moser, die durch eine wieder mal perfekte Vorlage von Jana den Ball im Tor versenkte und somit das Endergebnis von 6:2 fest machte.
Durch sehr selbstbewusstes Auftreten jedes einzelnen Spielers und einer wirklich tollen Mannschaftsleistung, stand der verdiente Sieg zu keiner Zeit auf der Kippe. Großes Lob von uns Trainern !!!!
Es spielten: Emma Nelis, Aleyna Memis, Jana Heumüller, Kira Moser, Kim Lube, Julia Gansloser, Fadime Winter, Luisa Vögele, Sara Gorska, Sarah Hohmann, Aurora Ragusa, Magdalena Mozer und Maren Liebler

Spielbericht A-Juniorinnen vom 18.4.2015

Spielbericht A-Juniorinnen vom 18.4.2015
SGM ReDiGo - TB Kirchentellinsfurt 7:0 (3:0)
10. Spieltag Kreisstaffel 1
Im Rückrundenspiel gegen unsere Gäste aus Kirchentellinsfurt, konnten unsere A-Juniorinnen einen klaren Sieg einfahren. Ungewohnt schwer und zu siegessicher starteten unsere Mädels ins Spiel und wurden bereits in den ersten 20 Minuten in der eigenen Hälfte richtig unter Druck gesetzt. Dabei musste Torspielerin Emma Nelis von Beginn an ihr Können unter Beweis stellen und ließ trotz einiger Torversuche der Gäste die Null stehen. Das Spiel gestaltete sich zu sehr auf engem Raum, somit taten sich beide Mannschaften schwer gut gemeinte Zuspiele und Dribblings zu nutzen. Erst in der 27 Minute gelang es Julia Gansloser den Knoten zum Platzen zu bringen und brachte die ReDiGo`s mit 1:0 in Führung. Nach dieser schwierigen Anfangsphase, wurden nun endlich schöne Spielzüge unserer Mädels sichtbar und durch zwei weitere Tore von Sara Gorska (32 min.) und Cathy Gröner (39 min.), konnte die SGM mit einem 3:0 in die Halbzeitpause.
Im zweiten Durchgang sollte der kämpferische Einsatz erhöht und weniger 'klein-klein' gespielt werden. Dies wurde von den Spielern 1:1 übernommen und nun wurde der klare Favorit dieser Partie sichtbar. Mit einem schönen Dribbling über die linke Außenbahn und einem unhaltbaren Zug aufs gegnerische Tor, konnte Selina Wagner den Ball im Netz des Gegners verwandeln und die Führung der ReDiGo´s ausbauen. Durch die nun genutzten Räume, kam es immer wieder zu schönen Torchancen der Heimmannschaft. In der 78. sowie in der 82. Spielminute ließ unser Neuzugang Sara Gorska mit 2 unhaltbaren Schüssen den gegnerischen Torwart hinter sich greifen und festigte ihr klasse Pflichtspiel-Debüt mit einem Hattrick. Kurz vor Spielende kam es noch einmal zu einer schönen Vorlage von Cathy Gröner, die dann souverän von Aleyna Memis zum Endstand von 7:0 genutzt wurde.
Es spielten: Emma Nelis, Aleyna Memis, Cathy Gröner, Rebecca Kommer, Jana Heumüller, Selina Wagner, Kira Moser, Kim Lube, Magdalena Mozer, Julia Gansloser, Luisa Vögele, Sara Gorska und Sarah Hohmann
Trotz der anfänglichen Schwierigkeiten und vielen ungenutzten Torchancen, gilt der gesamten Mannschaft das Lob der Trainer. Weiter so Mädels !!!!
Im nächsten Pflichtspiel am Samstag den 25.04. gilt es nun dem klaren Meisterschaftsfavoriten der SGM Nellingen/Aufhausen die Stirn zu bieten.

A-Juniorinnen: TSV Westhausen - SGM ReDiGo 0:4 (0:2)

Spielbericht A-Juniorinnen vom 28.3.2015
TSV Westhausen - SGM ReDiGo 0:4 (0:2)
9. Spieltag
Unsere A-Juniorinnen konnten am Samstag die makellose ReDiGo Bilanz an diesem Wochenende mit einem souveränen 4:0 Sieg über ihren direkten Tabellennachbarn TSV Westhausen klarmachen.
Im Gegensatz zu vielen Spielen in der Vorrunde zeigten die ReDiGo A-Mädels endlich ihre ganze Klasse und dominierten den Gegner von Beginn an. Bis zur Halbzeitpause konnte ein zwei Tore Vorsprung nach sehr schönen Kombinationen herausgespielt werden.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber ein bisschen besser ins Spiel, konnten aber keine echte Torchance herausspielen. Im Laufe der zweiten Halbzeit machte sich dann wieder die spielerische Überlegenheit der ReDiGo Mädels bemerkbar und durch zwei weitere Tore lautete nach 90 Minuten der Endstand 0:4.
Unsere A-Juniorinnen setzen Ihren Aufwärtstrend fort und belegen jetzt den 4.Platz in der Kreisstaffel 1.