Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Herren

  1. News
  2. Kader
  3. Spiele & Tabelle
... lade FuPa Widget ...
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach auf FuPa

Herren

1. Mannschaft: Alle Neune! FTSV kehrt mit sattem Sieg von der Alb zurück

Thomas Adelgoß war per Doppelschlag vor der Pause erfolgreich.

TG Böhmenkirch II - FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach             1:9 (1:4)

Ganze 51 Tore fielen am vergangenen Spieltag in den sieben Partien in der Kreisliga B9. In seinem Spiel gegen die Zweitvertretung der TG Böhmenkirch trug der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach mit neun geschossenen Buden einen erheblichen Anteil hierzu bei. Dabei war in der 1. Hälfte durchaus noch etwas Sand im Getriebe des Spiels der jungen Täleself. Bei nasskaltem Wetter konnten die Platzherren die Führung durch Jonas Faber und Dominik Dzirson noch beantworten, ehe ein Doppelschlag von Thomas Adelgoß noch vor der Pause die Weichen auf Sieg stellte.

Nach dieser lief es für Kleinmann/Ramaj-Elf deutlich besser. Der Ball lief nun sehr gut durch die Reihen und man konnte sich zahlreiche Chancen erarbeiten. Zweimal Dominik Dzirson, ein Eigentor, Patrick Reiter mit seinem dritten Saisontreffer zeichneten bis zum 8:1 verantwortlich, ehe sich mit dem Treffer von Jonas Faber zum 9:1-Endstand der Kreis wieder schloss.

Mit diesem auch in dieser Höhe mehr als hochverdienten Sieg ist der FTSV nun ins obere Tabellendrittel vorgerückt, was aber nach drei Spieltagen nicht allzu hoch bewertet werden darf. Wochen der Wahrheit, darunter zwei englische Wochen, werden nun folgen, dann wird man sehen, wohin die Richtung gehen wird. Grund genug für alle weiter konzentriert und mit demselben Eifer wie bisher zu arbeiten. So in den Heimspielen gegen Sparwiesen unter der Woche (Dienstag/Donnerstag, 19.30 Uhr) und dann am Sonntag auswärts beim hochgehandelten Titelanwärter in Uhingen auf dem Rasenplatz an der Römerstraße.

 

Die Tore erzielten:

3x Dominik Dzirson, je 2x Jonas Faber und Thomas Adelgoß, Patrik Reiter, Eigentor

 

Es spielten:

Maximo Schaubele, Pascal Cozza, Nico Lippek, Hannes Fellner (ab 65. Min. Benjamin Rossmanith), Nico Faber, Patrick Reiter, Jan Hohmann, Marco Bähring (ab 72. Min. Jannik Schneider), Jonas Faber, Dominik Dzirson (ab 84. Min. Fabian Kalik), Thomas Adelgoß (ab 65. Min. Florian Eckert); nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET), Dennis Eichinger

1. Mannschaft: Mit unnötiger Spannung zum ersten Dreier

Patrick Reiter vollstreckt zum 3:1.

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – Croatia Geislingen                        3:2 (3:0)

Es war alles bereitet für das erste Heimspiel der Saison. Ein perfekt präparierter Rasen, bestes Fußballwetter und trotz Urlaubszeit eine gute Kulisse am Spielfeldrand. Und zu Gast war Croatia Geislingen, die nichts mehr mit der Truppe gemeinsam haben, welche noch vor nicht allzu langer Zeit teilweise zweistellig abgefertigt wurde. Im Gegenteil, die Geislinger haben sich vor der Saison ziemlich gut, zum Teil mit einigen höherklassigen Spielern verstärkt und werden dieses Jahr in jeder Partie auf Augenhöhe auftreten können.

Dies war so auch zu Beginn der Begegnung zu erkennen. Die Gäste waren zunächst leicht feldüberlegen, ohne gefährlich vor den Kasten zu kommen. Nach zehn Minuten übernahm der FTSV mehr und mehr das Zepter und stieß immer wieder in die Gefahrenzone vor. Zur Führung musste aber ein langer Freistoß von Nico Faber herhalten, den der Keeper wohl etwas unterschätzt hat und ins eigene Gehäuse abklatschte. Fortan lief es in der Angriffsmaschinerie auch besser. Einige schöne Angriffe wurden vorgetragen, doch Patrick Reiter, Marco Bähring und Jonas Faber vergaben allesamt aus aussichtsreichen Positionen. Letzterer stand dann aber Pate zum 2:0, als er einen Spielzug auf Dominik Dzirson querlegte und dieser nach einer guten halben Stunde auf 2:0 erhöhte. Das Glück perfekt machte dann Patrick Reiter. Er vollstreckte nach einem Einwurf eiskalt zur 3:0-Pausenführung.

Eigentlich eine komfortable Ausgangssituation für die 2. Hälfte, doch es kam dann doch etwas anders. Denn die Rot-Weißen verstanden es nicht mehr die Partie zu kontrollieren, was einige Gründe hatte. Zum einen verpasste man es trotz guter Chancen das vierte und fünfte Tor zu machen, zum anderen spielte man viel zu nachlässig, gut erkennbar im Spiel nach vorne, wo nicht mehr die letzte Konsequenz an den Tag gelegt wurde - Parallelen zur Begegnung der Vorwoche waren zu erkennen. Dadurch bekamen natürlich die Gäste Aufwind und erzielten bereits zehn Minuten nach Wiederanpfiff per Kopf das 3:1. In der Folgezeit entwickelte sich teilweise ein Hauen und Stechen, das der Unparteiische leider nicht immer mit der nötigen Konsequenz unterband. Das Gute daran war, dass die Gäste ihre Emotionen nicht im Griff hatten und sich nach und nach dezimierten, der FTSV dagegen aber ruhig blieb. Dennoch schaffte es der Gegner in der 87. Minute per direktem Freistoß zum Anschlusstreffer. Für Spannung war aufgrund einiger Nachspielminuten nochmals gesorgt, aber aus besagten Gründen blieb es letztendlich beim knappen 3:2-Heimsieg des FTSVs.

Nach der 1. Hälfte hätte kaum einer mehr an eine spannende Partie gedacht, doch Unzulänglichkeiten in den zweiten 45 Minuten sorgten dafür, dass es nochmals eng wurde. Dies wird sicherlich Gegenstand in der Nachbetrachtung in den kommenden Tagen sein, ehe es am kommenden Sonntag zum Auswärtsspiel nach Böhmenkirch geht.

 

Die Tore erzielten:

Nico Faber, Dominik Dzirson, Patrick Reiter

 

Es spielten:

Maximo Schaubele, Pascal Cozza (ab 67. Min. Nico Lippek), Hannes Fellner (ab 75. Min. Florian Eckert), Dennis Eichinger, Nico Faber, Patrick Reiter, Jan Hohmann (ab 87. Min. Jannik Herrmann), Marco Bähring, Jonas Faber (ab 89. Min. Fabian Kalik), Dominik Dzirson, Thomas Adelgoß; nicht eingesetzt: Yannick Vehreschild (ET)

Aktive: FTSV entführt vier Punkte aus Süßen

Engagiert, aber glücklos: Marco Bähring

1. Mannschaft: Punkt beim Vizemeister, dennoch Luft nach oben

VfR Süßen - FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach             2:2 (1:1)

Der FTSV durfte zum Premierenspiel der neuen Saison gleich zum letztjährigen Vizemeister und Meisterschaftskandidaten nach Süßen fahren. Bei drückend schwüler Hitze sahen die Zuschauer eine Partie, die nicht immer auf dem Niveau eines Spitzenspiels stattfand.

Viele zerfahrene Aktionen und Ungenauigkeiten prägten die Begegnung. Dennoch schaffte es der FTSV bereits nach einer Viertelstunde in Führung zu gehen. Jonas Faber nutzte dabei eine Uneinigkeit in der heimischen Abwehr zum 1:0. Die Chance zum Führungsausbau hatte kurze Zeit später Dominik Dzirson, doch er scheiterte aus guter Position am Süßener Keeper. In der Folgezeit konnte Ditzenbach-Gosbach zwar immer wieder ins letzte Viertel vordringen, brachte es aber dort nicht fertig den letzten entscheidenden finalen Pass sauber und konzentriert zu Ende zu spielen. Trotz, dass man es fast nie schaffte die Schaltzentrale der Platzherren im defensiven Mittelfeld auszuschalten, ließ man keine Chancen zu. Der Ausgleich musste dann eben aus einem individuellen Fehler resultierten, sodass man mit einem 1:1 in die Pause ging.

Die beiden Teams standen schon einige Zeit auf dem Platz, doch den Wiederanpfiff nahm der Schiedsrichter erst nach sage und schreibe knapp 20 Minuten vor. Ohne, dass dies Einfluss auf das Ergebnis hätte, rückte sich Letzterer immer mehr in den Mittelpunkt. Alles war wichtig, außer das Spiel. So unterbrachen unnötige Wichtigtuereien sowie ausführliche Unterhaltungen mit den Zuschauern, Spielern und Trainern immer wieder unnötig den Spielfluss. Der FTSV ließ weiterhin den allerletzten Einsatz vermissen, der nötig gewesen wäre, um gegen eine keinesfalls überlegene Heimelf zu gewinnen. Und so kam es wie es kommen musste. Nachdem zunächst Maximo Schaubele eine Süßener Chance vereitelte, war er kurze Zeit später machtlos. Nach einem Abspielfehler im Mittelfeld, konnte der folgende lange Pass mit einer unglücklichen Abwehraktion nicht richtig geklärt werden und man fing sich den 2:1-Rückstand. Drei Chancen, zwei Tore – eine fast perfekte Ausbeute. Auf der anderen Seite konnte Dominik Dzirson einen schönen Angriff leider nicht vollenden und so war man fast geneigt zu sagen, dass in dieser Begegnung nicht mehr viel passieren wird, da Süßen nichts wollte und der FTSV keine Anstalten machte vor allem in der Offensive das Ruder mit Einsatz, Kampf und Wille herumzureißen. Erst mit der Einwechslung von Thomas Adelgoß, spätestens mit der des einsatzfreudigen 18-jährigen Sebastian Oechsle kam Schwung und Leben ins Spiel der Täleself, was in der 82. Minute dann auch prompt belohnt wurde als Patrick Reiter einen Eckball zum Ausgleich einköpfen konnte. Nun bekam der FTSV deutlich Oberwasser, letzten Endes aber viel zu spät, sodass sich die beiden Kontrahenten mit einem 2:2-Unentschieden in den Restsonntag verabschiedeten.

Hier wäre auf jeden Fall mehr drin gewesen, doch fehlende Grundtugenden wie Laufbereitschaft und Wille verhinderten dies. Gelegenheit das Ganze zu ändern bietet sich am kommenden Sonntag bei der Heimpremiere gegen das siegreiche und gut verstärkte Croatia Geislingen.

 

Die Tore erzielten:

Jonas Faber, Patrick Reiter

 

Es spielten:

Maximo Schaubele, Pascal Cozza, Hannes Fellner, Florian Eckert, Nico Faber, Patrick Reiter, Jan Hohmann (ab 85. Min. Jannik Herrmann), Marco Bähring (ab 70. Min. Sebastian Oechsle), Jonas Faber, Dominik Dzirson, Benjamin Rossmanith (ab 60.min. Thomas Adelgoß); nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET), Daniel Weiß, Dennis Eichinger

 

 

 

2. Mannschaft: FTSV dominiert beim Saisonauftakt

VfR Süßen - FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach             3:6 (1:3)

Einen gelungenen Saisonauftakt lieferte unser Team 2 in Süßen ab. Über die gesamten 90 Minuten gab der FTSV um Kapitän Jan Sorg den Ton an. Trotz sechs erzielter Treffer wurde es für kurze Zeit unnötigerweise immer mal wieder spannend, da man sich nach individuellen Fehlern und zwei Standards die Gegentreffer zu ungünstigen Zeitpunkten fing. Am Ende setzte sich aber die Qualität von Ditzenbach-Gosbach zahlenmäßig mit 6:3 durch, ehe die gut leitende Schiedsrichterin die Partie abpfiff.

Erwähnenswert ist noch das Debüt zweier Akteure im Trikot des FTSV. Kemal Akdesir machte dabei seine ersten 30 Minuten für die Rot-Weißen und Benjamin Dzirson konnte sich gleich mit einem sehenswerten Treffer in die Torschützenliste eintragen.

Sauber Männer, ein perfekter Start! So kann es weitergehen, dann wird man in der Saison sicherlich wieder eine gute Rolle spielen.

 

Die Tore erzielten:

3x Murat Yüksel, Hannes Bosch, Benjamin Dzirson, Patrick Pelzl

 

Es spielten:

Rene Miksche, Markus Bührle, Manuel Becker, Paul Böhm, Dennis Eichinger, Ömer Telci, Hannes Bosch, Jan Sorg, Daniel Weiß, Murat Yüksel, Patrick Pelzl; Yannick Vehreschild, Kemal Akdesir, Benjamin Dzirson

Aktive: Rückblick Vorbereitung – Ausblick neue Saison

Zusammenhalten!!! Dies gilt auch für die kommende Saison.

Unsere Aktiven starteten mit ihrem neuen Trainerduo Ilir Ramaj und Alexander Kleinmann bereits recht früh Anfang Juli in die Saisonvorbereitung. Durchweg gute Trainingsbeteiligung sowie zahlreiche Testspiele prägten dabei die Trainingsarbeit und hinterließen bei allen Beteiligten viele gute Eindrücke. Höhepunkte waren sicherlich das Trainingslager in Aalen sowie das GZ-Pokalturnier mit dem sensationellen Turniersieg des FTSV, aus dem wir aber leider mit unserem Torwart Dennis Wiesner einen Langzeitverletzten mitnehmen. Fünf vielversprechenden Neuzugänge haben wir dieses Jahr aus der Jugend (Jannik Schneider, Sebastian Oechsle, Jannik Moll, Maximo Schaubele, Luigi Miranda) zu vermelden. Dabei bringen die talentierten Jannik Schneider und Sebastian Oechsle neben Dennis Eichinger auch wieder etwas mehr Ditzenbacher Blut in die Truppe, Jannik Moll beweist in der Defensive für sein Alter schon eine gute Übersicht, Luigi Miranda ist nach einer einjährigen Pause ebenso gewillt bei den Aktiven Fuß zu fassen, wie unser gut veranlagter Jung- Keeper Maximo Schaubele, der nach der unfreiwilligen Pause für Dennis Wiesner gleich in große Fußstapfen tritt. Alles in allem bieten sich hiermit neue fußballerische Perspektiven, aber auch charakterlich sind die Jungs durchaus eine Bereicherung. Genauso wie Rückkehrer Timo Angerer, den aber eine hartknäckige Knieverletzung zu einer längeren Pause zwingt. Leider verlassen hat uns Marcel Wiesner, der nochmals sein Glück in der Bezirksliga beim SV Lonsee versuchen will. Hierzu wünschen wir ihm alles Gute, verbunden damit, dass der Weg zurück für ihn immer offen sein wird.

Ziel wird sicherlich sein, sich am Saisonende wieder im oberen Tabellenviertel einzufinden, wohlwissend, dass es sich um eine sehr ausgeglichene Liga handelt und der letztjährige Tabellenzweite sowie –dritte VfR Süßen und SC Uhingen mit ihren zahlreichen guten Neuzugängen die Topfavoriten auf die Meisterschaft sind. Aber auch Teams wie der TB Holzheim oder Hausen/Überkingen melden sicherlich ihre Ansprüche an, genauso wie die neu hinzugekommenen Mannschaften des starken TV Eybach oder des runderneuerten Croatia Geislingen. Das Salz in der Suppe stellen zudem die immer unberechenbaren Derbys gegen Gruibingen und Deggingen dar. Somit erwartet alle eine bestimmt abwechslungsreiche, interessante und spannende Runde auf die Spieler, Verantwortlichen und Fans.

Nun gilt es den Schwung der guten Vorbereitung zusammen mit der vorhandenen positiven Stimmung mit in die Runde zu nehmen. Hier wartet im ersten Spiel bei Vizemeister VfR Süßen gleich ein dicker Brocken, zumal man hierzu auf einige Urlauber verzichten muss.

Wir wünschen dem ganzen Team bei ihrem Unterfangen alles Gute, viel Erfolg und Verletzungsfreiheit! Packen wir es an!!!

Aktive: FTSV beendet Testspielserie mit lauem Sommerkick und Remis

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – 1. FC Donzdorf II              2:2 (1:0)

Zum Ende seiner Testspielserie traf der FTSV mit einer wieder ziemlich veränderten Aufstellung auf den Kreisliga-A-Aufsteiger 1. FC Donzdorf II. In einem typischen Sommerkick haben beide Mannschaften nur das Nötigste ins Spiel investiert. Das positive Fazit ist dennoch, dass der FTSV dem höherklassigen Gegner Paroli bieten konnte und am Ende mit einem Unentschieden vom Platz ging. Die Tore erzielten Jannik Herrmann und Daniel Weiß.

 

Die Tore erzielten:

Jannik Herrmann, Daniel Weiß

 

Es spielten:

Maximo Schaubele, Florian Eckert, Nico Lippek, Tino Hübler (ab 80. Min. Hannes Bosch), Nico Faber, Marco Bähring, Jannik Herrmann, Daniel Weiß, Jan Hohmann, Patrick Reiter, Fabian Kalik (ab 57. Min. Dominik Dzirson)