Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Herren II 2017/2018

  1. News
  2. Kader
  3. Spiele & Tabelle
... lade FuPa Widget ...
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach auf FuPa

Unter der Haube!

Die illustre Truppe mit dem Brautpaar.

Dass Alexander Kleinmann zusammen mit Ilir Ramaj in der kommenden Saison die aktiven Mannschaften trainiert ist hinlänglich bekannt, doch nun ist er auch unter der Haube. Zur Hochzeit am vergangenen Samstag waren auch die FTSVler eingeladen: über 50 an der Zahl - Kicker samt ihren Partnerinnen. Einem schönen Tag folgte eine rauschende und lange Ballnacht. Vielen Dank nochmals für die Einladung! Wir wünschen Dir und Deiner Frau Jaimie alles erdenklich Gute, viel Glück und Gesundheit und noch viele schöne Stunden auf dem Sportplatz des FTSV!!!

Ehrung: Über 1.000 Spiele absolviert

Über 1000 Spiele für den FTSV haben Marco Rießler, Dennis Eichinger und Patrick Pelzl auf dem Konto.

Nicht alltägliche Spielerehrungen standen vor dem abschließenden Saisonspiel des FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach an. Zusammengefasst bereits über 1.000 Spiele haben drei Spieler für ihren Heimatverein absolviert. Vize-Abteilungsleiter Michael Rießler konnte so Dennis Eichinger (300), Patrick Pelzl (350) und Routinier Marco Rießler für über 400 Spiele ehren, verbunden mit der Hoffnung noch lange für ihre Farben im Einsatz zu sein und eventuell auch als Ansporn für ihre jüngeren Kameraden zu dienen.

Alle drei Akteure sind bereits seit der Jugend für den FTSV im Einsatz und haben sich nicht nur auf dem Platz, sondern auch neben dem Platz zu wichtigen Stützen entwickelt. Vielen Dank an Euch für den bislang geleisteten Einsatz!!!

1. Mannschaft: Geglückter Saisonausklang – Coach Böhm verabschiedet

Coach Michael Böhm wurde nach vier erfolgreichen Jahren verabschiedet.

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TKSV Geislingen                           6:1 (2:1)

Bereits am vorletzten Spieltag stand für den FTSV zuhause auf perfektem Grün das Saisonfinale an. Gegen den TKSV Geislingen musste Coach Michael Böhm in seiner letzten Begegnung am Spielfeldrand das Team nochmals verändern. Der angeschlagene Florian Eckert wurde geschont, für Urlauber Marcel Wiesner rückte der zuletzt gesperrte Thomas Adelgoß in die Startelf, für den frisch gebackenen Vater Ilir Ramaj übernahm der genesene Nico Faber, zudem stand der sich auf Junggesellenabschied befindliche Alexander Kleinmann nicht an der Seitenlinie.

Bei sommerlichen Temperaturen sahen die zumeist sich im Schatten befindlichen Zuschauer zunächst einen Sommerkick. Die Gäste konnten nicht und der FTSV war noch zu lethargisch. Dennoch hatte er immer wieder dicke Chancen zu verzeichnen, die aber zum Teil leichtfertig vergeben wurden. Dass toremäßig dann doch noch was passierte war einem seltenen Patzer von Keeper Dennis Wiesner zu verdanken. Einen Eckball bekam er nicht richtig zu greifen und sorgte so für die Führung Geislingens. Erst nach der ersten Trinkpause nahm das Spiel des FTSV mehr an Fahrt auf. Der aufgerückte Dennis Eichinger war es, der im Zuge eines Standards mit einer schönen Kopfballeinlage zum Ausgleich einnetzte. Diese baute Torjäger Dominik Dzirson noch vor der Pause zum 2:1 aus. Dass es nicht höher stand, ist wie bereits erwähnt der suboptimalen Chancenverwertung der heimischen Offensive zu verdanken.

Nach dem Wechsel sorgte Ditzenbach-Gosbach dann schnell für klare Verhältnisse, sodass Stadionsprecher Rene Miksche viel zu tun bekam. Vor allem Dominik Dzirson war in dieser Phase nicht zu halten. In der 47. sowie 55. Minute legte er quasi in einer Kopie zweimal perfekt für Jan Hohmann und Jonas Faber auf, das 5:1 in der 61. Minute erledigte er selber. Nun war die Messe gelesen und auch die Ergänzungsspieler bekamen noch genügend Einsatzzeit. Einer davon, Jannik Schneider, bereite dann auch den 6:1-Endstand vor, indem er den in die Schaltzentrale beorderten Nico Faber maßgenau bediente. Der Rest war Schaulaufen, das am Ende in einen geglückten und schönen Saisonabschluss mündete.

Hier rückte vor allem die Verabschiedung von Coach Michael Böhm in den Mittelpunkt, welcher vier Jahre an der Seitenlinie verantwortlich zeichnete und nun ins zweite Glied rückt. Nach dem gemeinsamen Grillen wurde in eine laue Nacht durchgestartet, ehe nach einer langen und kräftezehrenden Saison die wohlverdiente Pause ansteht. Hier sind wohl einige Akteure das nächste Wochenende auf der Albhochfläche anzutreffen ehe es mit einer riesigen Truppe Ende des Monats zum bereits traditionellen Abschlusstrip, dieses Mal nach Berlin, geht. Beginn der Vorbereitung unter den neuen Coaches Ilir Ramaj und Alexander Kleinmann ist dann am 01.07.

Glückwunsch an dieser Stelle auch an den Meister von der TG Böhmenkirch, der sich den Titel verdientermaßen vorzeitig sicherte. Im Prinzip nicht immer hochüberlegen, aber am Ende meist siegreich. Das Material aus dem Meister gemacht werden.

 

Die Tore erzielten:

2x Dominik Dzirson, Dennis Eichinger, Jan Hohmann, Jonas Faber, Nico Faber

 

Es spielten:

Dennis Wiesner, Dennis Eichinger, Nico Faber, Marco Bähring, Patrick Pelzl (ab 57. Min. Jannik Herrmann), Dominik Dzirson (ab 67. Min. Jannik Schneider), Jan Hohmann, Patrick Reiter, Pascal Cozza (ab 78. Min. Jan Sorg), Thomas Adelgoß (ab 83. Min. Marco Rießler), Jonas Faber; nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET)

Aktive: Zweimal überlegen - nur ein Punkt

War am Sonntag auch mal wieder im Einsatz: Hannes Fellner.

1. Mannschaft: Unnötige Niederlage

TB Holzheim - FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach                                   3:2 (2:1)

Mit dem TB Holzheim war der FTSV am vergangenen Sonntag bei einem bekanntermaßen unangenehmen Gastgeber zu Gast. Bei drückender Hitze kam Ditzenbach-Gosbach zunächst schwer in die Gänge, fand kein Zugriff im Mittelfeld und bot den Platzherren zu viel Raum an. Bereits in der 8. Minute konnte man einen Ball nicht konsequent genug klären und musste so das 0:1 hinnehmen. Auch in der Folgezeit agierte der FTSV noch zu harmlos, doch auch die Holzheimer waren keinesfalls die überlegenere Elf, erzielten aber nach einem langen Ball per Konter nach 30 Minuten die 2:0-Führung. Erst jetzt drückten die Rot-Weißen mit Vehemenz auf ihren Treffer. Angriff auf Angriff wurde gestartet, allerdings hatte man den Eindruck, dass der letzte Wille vor dem Tor fehlte bzw. zu lässig agiert wurde. Nichtsdestotrotz war es Marcel Wiesner, der per herrlichem Heber den Anschlusstreffer markierten konnte. Ein weiterer Treffer wurde leider von der Latte verhindert.

Mit dem Willen die Partie zu drehen startete die Täleself in die 2. Hälfte. Holzheim fand kaum mehr statt und machte zunehmend ihrem Namen alle Ehre und spielte dementsprechend hart. Der vornehmlich im Mittelkreis agierende Unparteiische unterband dies leider nicht und so wurde die Partie immer ruppiger und zerfahrener und einige Dinge wurden dementsprechend auch übersehen. Der FTSV hatte dennoch seine Chancen. Immer wieder rückte man in den Strafraum vor, ließ aber auch hier abermals die nötige Durchschlagskraft vermissen oder die Latte war zum zweiten Mal für die Holzheimer Defensive zur Stelle. Zehn Minuten vor Spielende war es endlich soweit. Der eingewechselte Patrick Pelzl legte per Kopf auf Jonas Faber quer, der zum Ausgleich veredelte. Nun war vielleicht sogar ein Sieg drin, doch hier griff zum Leidwesen der FTSVler wieder der Schiri ein. Nachdem er eine klare Abseitsposition übersehen hatte, pfiff er einen Freistoß, den der sträflich freigelassene Holzheimer Stürmer in der Schlussminute zum 3:2-Siegtreffer einköpfte. Bitter!

Eine abermals unnötige und ärgerliche Niederlage gegen ein hinter dem FTSV platziertes Team. Die Schiedsrichterleistung ist das eine, aber zu nachlässiges Agieren in allen Mannschaftsteilen das andere. Bei konsequenterer Spielweise wäre hier nicht nur ein knapper Sieg möglich gewesen. Aber der Konjunktiv schießt bekanntermaßen keine Tore und so startet man am Ende einer langen und kräftezehrenden Saison am nächsten Sonntag zuhause gegen den TKSV Geislingen in das letzte Saisonspiel.

 

Die Tore erzielten:

Marcel Wiesner, Jonas Faber

 

Es spielten:

Dennis Wiesner, Florian Eckert (ab 9. Min. Dennis Eichinger), Marco Bähring (ab 58. Min. Patrick Pelzl), Ilir Ramaj, Jannik Herrmann (ab 62. Min. Nico Faber), Dominik Dzirson, Jan Hohmann, Patrick Reiter, Pascal Cozza, Marcel Wiesner, Jonas Faber; nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET), Jan Sorg

 

 

2. Mannschaft: Vizemeisterschaft und Glückwünsche nach Gruibingen

TB Holzheim - FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach                                   1:1 (1:1)

Der FTSV, bis dato noch mit einer Minimalchance auf die Meisterschaft ausgestattet, agierte sehr diszipliniert und war über die komplette Spielzeit gesehen die tonangebende Elf. Dennoch schaffte er es, analog zu Team 1, nicht, die sich durchaus zahlreich ergebenden Chancen in Tore umzumünzen. Am Ende musste sogar Keeper Rene Miksche zweimal eingreifen, um gar eine Niederlage für die Seinen zu vermeiden.

Mit diesem Punkt hat der FTSV die Vizemeisterschaft nun endgültig abgesichert, kann aber auch gleichzeitig die Glückwünsche nach Gruibingen zur abermals gewonnenen Meisterschaft senden. Auch hier wieder die Analogie zur 1. Mannschaft: Punkte hat man gegen die hinteren Mannschaften abgegeben, gegen die vorderen Teams sah man stets gut aus. So konnte man beispielsweise gegen den Meister gleich vier Zähler einfahren.

 

Das Tor erzielte:

Andreas Fellner

 

Es spielten:

Rene Miksche, Manuel Becker, Markus Bührle, Marco Rießler, Thomas Adelgoß, Daniel Weiß, Tino Hübler, Jan Sorg, Hannes Fellner, Marcus Reichert, Andreas Fellner; Enes Kisa, Luigi Miranda, Hannes Bosch

1. Mannschaft: Muttertagsgeschenk: Deutlicher Sieg im Verfolgerduell

Gleich passiert´s! Jonas Faber unmittelbar vor seinem Kopfballtreffer zum 1:0.

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – SG Jebenhausen/Bezgenriet                                 5:1 (1:1)

Nach zuletzt zwei enttäuschenden Niederlagen durfte man auf die Reaktionen der FTSVler am Muttertag gespannt sein. Gegner hierzu war allerdings kein Geringerer als der letztjährige Kreisliga-A-Absteiger von der Göppinger Südstadt SG Jebenhausen/Bezgenriet, welcher bislang zwar unter ihren eigenen Erwartungen blieb, dennoch seit fünf Partien ungeschlagen war. Das heimische Trainergespann musste dazu zwar auf einige Defensivstützen wie Dennis Eichinger, Florian Eckert, Nico Lippek oder auch Pascal Cozza verzichten, dennoch konnte eine mehr als schlagkräftige Truppe auf den grünen Teppich geschickt werden.

Die, muttertagsbedingt etwas weniger als sonst, 120 Zuschauer sahen von Beginn an ein dominantes Ditzenbach-Gosbach, das gefällig nach vorne spielte. Lediglich der letzte Tick fehlte desöfteren noch im Abschluss oder der ehemalige Spitzenschiedsrichter Hans Wolf (Stuttgart) sah diverse Abseitsstellungen. Nach einer etwa halben gespielten Stunde kam dann noch mehr Leben in die Strafräume. Zum einen vereitelte der gegnerische Keeper bei der Chance von Jonas Faber noch den Torerfolg, aber auch die Gäste hatten im Gegenzug zwei gute Möglichkeiten. In der 38. Minute dann die verdiente Führung: Jonas Faber schraubte sich nach einer Ecke unnachahmlich nach oben und vollendete aus kurzer Distanz. Doch die Freude währte nur kurz, denn die SG glich in derselben Spielminute im direkten Gegenzug aus.

Nach Wiederanpfiff dann zunächst eine ausgeglichene Begegnung, bis in der 55. Minute Jannik Herrmann einen langen Freistoß in die Gefahrenzone schlug. Diesen konnte Jonas Faber nach einer Ablage gekonnt per Drehschuss zum 2:1 verwerten. Trotz dieser Führung verloren die Platzherren nun etwas die Kontrolle über das Spiel und bekam keinen richtigen Zugriff mehr. Doch außer einer Großchance, die Dennis Wiesner bravourös vereitelte sprang für die Göppinger Südstädter dabei nicht heraus. Eine ähnliche Möglichkeit hatte in dieser Phase Marcel Wiesner, doch ebenfalls im 1:1-Duell versagten ihm die Nerven. Besser machte er es in einer nahezu identischen Situation kurze Zeit später (70. Minute) und schloss hierbei erfolgreich zum 3:1 ab. Trotz dieser kleinen Vorentscheidung kam beim FTSV nun unverständlicherweise Hektik auf und verlor dadurch etwas die Linie. Doch die Gäste konnten trotz entblößter Abwehr kein Kapital daraus schlagen. Im Gegenteil: Ditzenbach-Gosbach nutzte die nun frei werdenden Räume und sorgte für letzten Endes klare Verhältnisse. Marcel Wiesner nach schönem Zusammenspiel zum Zweiten als auch fast schon gewohnheitsgemäß Dominik Dzirson zeichneten mit ihren Treffern für den deutlichen 5:1-Sieg im Verfolgerduell um die Plätze hinter der Tabellenspitze verantwortlich. Ein unspektakulärer und, wenn auch etwas zu hoch ausgefallen, verdienter Sieg der Mühlwiesen-Elf und eine zumindest kleine Rehabilitation für die vergangenen beiden Partien.

Nach dem kommenden spielfreien Wochenende geht es für den FTSV danach in die letzten beiden Saisonspiele. Zunächst gegen den starken TB Holzheim, dann zum Saisonabschluss zuhause gegen den TKSV Geislingen.

Unsere 2. Mannschaft gewann ihr Spiel kampflos, da der Gegner aus Spielermangel kein Team stellen konnte.

 

Die Tore erzielten:

Je 2x Jonas Faber und Marcel Wiesner, Dominik Dzirson

 

Es spielten:

Dennis Wiesner, Marco Bähring, Ilir Ramaj, Jannik Herrmann (ab 90. Min. Jan Sorg), Thomas Adelgoß, Patrick Pelzl (ab 71. Min. Nico Faber), Dominik Dzirson, Jan Hohmann, Patrick Reiter (ab 71. Min. Sebastian Oechsle), Marcel Wiesner, Jonas Faber (ab 70. Min. Jan Sorg); nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET), Florian Eckert